Line 6 ToneCore Liqua-Flange online kaufen

Artikelsuche : 

Line 6 ToneCore Liqua-Flange

  • Bestellnr.: 202408
  • nicht lieferbar - ARCHIV

  • Fragen zu Line 6 ToneCore Liqua-Flange?
    Frag Jens!
    0361 / 6020590
    jens@musikland-online.de
    Share with WhatsApp!post it on facebook!
Line 6 ToneCore Liqua-Flange
Line 6 ToneCore Liqua-Flange
NEW - Line6 ToneCore Liqua-Flange Pedal Bodeneffekt

Mit dem neuen ToneCore¬ô Liqua-Flange¬ô bringst du Leben in die Bude. Liqua-Flange bietet drei Modelle ("Digital" , "Liquid"  und "Analog" ) mit einstellbarem Nulldurchgang, was im Klartext bedeutet, dass deine Gitarre bei Bedarf von einem anderen Planeten zu kommen scheint. Dieses pedalf√∂rmige Wunder liefert nat√ľrlich klassische Flanger-Sounds in Studioqualit√§t - aber eben auch Gebilde, die erst noch erfunden werden m√ľssen. Warte also keine Sekunde l√§nger, sondern st√ľrze dich sofort in's Flanger-Get√ľmmel!

Modellwahlschalter - Hiermit wählst du einen von drei radikal unterschiedlichen Typen:
    Digital - Das Effektsignal hat einen neutralen Frequenzgang.

    Liquid - Zwei Verzögerungslinien mit unterschiedlichen Modulationsphasen.

    Analog - Das Effektsignal weist die gleiche Färbung auf wie ein analoger Klassiker.
Polaritätsschalter - Hiermit kannst du eine positive oder negative Verzögerungsphase wählen. Wenn man das Effektsignal mit dem Original kombiniert, kann ein Phasenversatz bereits einen total abweichenden Sound bewirken.

Regler f√ľr die Wellenformanwahl - Hiermit w√§hlst du eine der 11 Wellenformen, die alles abdecken, was sich zwischen einem Uralt-Pedal und dem modernsten Studioger√§t befindet.
    Saw Down - Diese Wellenform ähnelt von der Gestalt her einem Sägezahn - daher der Name. Innerhalb eines Zyklus' fällt sie linear ab und steigt dann allmählich wieder bis zu ihrem Ausgangspunkt.

    Saw Up - Diese Wellenform wurde im Vergleich zur vorigen umgekehrt und steigt daher linear an, fällt aber sehr allmählich ab.

    Envelope Down - Diese Modulationsquelle verwendet eine H√ľllkurve, welche die Pegelunterschiede des Eingangssignals abbildet und mit diesen Infos die Verz√∂gerungszeit des Flangers steuert.

    Envelope Up - Die umgekehrte Fassung von "Envelope Down" .

    Sine - Hier wird eine Sinuswelle f√ľr die Modulation des Flangers verwendet.

    Step - Hier wird die Modulationswellenform zufallsbasiert erzeugt. Jeder LFO-Zyklus verwendet einen anderen Modulationspegel.

    Random - Genau wie "Step" , aber mit einem Filter, das die Ausgabe des LFOs ein wenig "b√ľgelt"  und so f√ľr flie√üende LFO-Bewegungen sorgt.

    Vintage - Beruht auf der unerreichten Wellenform eines MXR¬ģ Flangers.

    Chorus - Hier wird eine Dreieckwelle f√ľr die Modulation verwendet. Versatz und Bereich sind so gew√§hlt, dass der erzeugte Effekt geradezu Chorus-Qualit√§ten hat.

    Trigger Up - Hier kommt ein DSP zum Einsatz, der deinen Anschlag in Modulationssignale √ľbersetzt und damit eine aufsteigende H√ľllkurve erzeugt. Die Anstiegsgeschwindigkeit bestimmst du mit dem SPEED-Regler.

    Trigger Down - Genau wie "Trigger Up", aber mit einer abfallenden H√ľllkurve.

Time-Regler - Hiermit bestimmst du, wie stark das Effektsignal im Verhältnis zum empfangenen Signal verzögert wird. Der Rechtsanschlag des Reglers ("ZERO") bedeutet, dass das Effektsignal nicht verzögert wird. Fachleute nennen das die "Phasengleichheit" der Signale. Bei einer negativen Polarität werden alle gemeinsamen Frequenzanteile der beiden Signale komplett ausgelöscht.


Speed-Regler - Hiermit bestimmst du, wie schnell das verzögerte Signal moduliert wird. Wenn du den Regler ganz nach links drehst ("OFF"-Position), wird das verzögerte Signal nicht moduliert.


Feedback-Regler - Hiermit bestimmst du, wie viel des Effektsignals noch einmal an den Effekteingang angelegt wird. Je st√§rker diese R√ľckkopplung (wenn man den Regler weiter nach rechts dreht), desto auff√§lliger wird der "Flanger-Eindruck".


Range-Regler - Hiermit wählst du die Frequenzbandbreite, innerhalb derer der Effekt arbeitet. Bei einem kleinen Wert werden vor allem die tiefen Frequenzen betont. Große Werte legen den Schwerpunkt auf hohe Frequenzen.


Depth-Regler - Hiermit bestimmst du, wie stark das verzögerte Signal moduliert wird.


Tap Tempo - Der Fu√ütaster des ToneCore hat eine Doppelfunktion und erlaubt u.a das "Tappen"  des gew√ľnschten Tempos, damit der Flanger fein im Takt moduliert. Auch wenn der Effekt umgangen wird, kann man die Effektgeschwindigkeit durch leichtes Bet√§tigen des Pedals einstellen. Mit den ersten beiden "Taps"  legst du bereits das Tempo fest. Zus√§tzliche Taps werden aber ebenfalls ber√ľcksichtigt und umgerechnet. Die Diode blinkt jeweils im eingestellten Tempo: Gr√ľn, wenn der Effekt aktiv ist und orange, wenn er umgangen wird.

Sonderzubeh√∂r f√ľr Line 6 ToneCore Liqua-Flange




Userbewertung f√ľr Line 6 ToneCore Liqua-Flange
F√ľr diesen Artikel liegt noch keine Bewertung vor.
Artikel bewerten 80.00 EUR OutOfStock https://www.musikland-online.de/pix/onlineshop/Line-6-ToneCore-Liqua-Flange.jpg


Line 6
Internet: Line 6
Alle Artikel von Line 6


css_fully_loaded