RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte online kaufen

RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte

  • Bestellnr.: 221959
  • kurzfristig lieferbar
  • 949,00 EUR inkl. MwSt.

  • in den
    Warenkorb
  • ab Versand: 0,00 EUR
  • Vorkasse 2%: 18,98 EUR Sparen
  • Finanzierung: ab 20,44 EUR mtl.

    Beispielsraten der TARGOBANK Finanzierung

    Laufzeit in Monaten
    Nominalzins
    Effektivzins
    monatliche Rate
    Gesamtkreditbetrag
    6
    0,00%
    0,00%
    158,17 EUR
    949,00 EUR
    12
    3,90%
    3,90%
    80,73 EUR
    968,82 EUR
    18
    3,90%
    3,90%
    54,34 EUR
    978,04 EUR
    24
    7,70%
    7,90%
    43,29 EUR
    1.038,97 EUR
    36
    7,70%
    7,90%
    29,94 EUR
    1.077,76 EUR
    48
    7,70%
    7,90%
    23,28 EUR
    1.117,43 EUR
    56
    7,70%
    7,90%
    20,44 EUR
    1.144,38 EUR
  • Woanders günstiger?
  • 3 Jahre J&M Musikland-Garantie
  • auf die Merkliste
Fragen zu RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte?
Frag Frank!
0361 / 60205911
frank@musikland-online.de
Share with WhatsApp!post it on facebook!
RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte
RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte

RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte
stellt bei 192 kHz acht AES/EBU Eingänge (16 Kanäle) und acht Ausgänge (16 Kanäle) bereit, zwei MIDI I/O Ports, Wordclock I/O

Mit der HDSPe AES reagiert RME auf Anfragen professioneller User nach einer AES-basierten Lösung in typischer RME-Qualität und mit typischen RME Merkmalen - die optimale Komplettlösung für professionelle Anwender in Rundfunk, Fernsehen, Theater, Bühne/PA - und natürlich in professionellen Studios.

  • PCI Express Interface
  • 16 Input Kanäle/ 16 Output Kanäle
  • 8 x AES/EBU I/O
  • 2 x MIDI I/O
  • Wordclock I/O
  • TotalMix
  • optionale Erweiterung: HDSP TCO
  • optionale Erweiterung: BOB-32  

Auf der Hauptplatine befinden sich Wordclock I/O und ein 25-poliger D-Sub Stecker, über den mittels Standard Digital Breakoutkabel (Tascam Pinbelegung) 4 AES/EBU Eingänge (XLR-F) und 4 AES-Ausgänge (XLR-M) zur Verfügung stehen. Der Wordclock-Eingang ist mit einem Übertrager galvanisch getrennt, und verarbeitet Single-, Double oder Quad-Speed Signale vollautomatisch. Die Hauptplatine ist als 8-Kanal I/O Lösung bereits vollständig funktionsfähig. Auf dem separaten Expansionboard befindet sich ein zweiter D-Sub Stecker für die Kanäle 9 bis 16, sowie der Anschluss für das MIDI Breakoutkabel, welches 2 vollständige MIDI Ein- und Ausgänge (4 Buchsen DIN) aufweist. Das Expansionboard benötigt lediglich einen freien Slot am Gehäuse, aber keinen PCI Express Steckplatz.

Eine PCI-Variante ( HDSP AES-32 ) ist erhältlich.

Die HDSPe AES weist eine ganze Reihe durchdachter Merkmale und besonderer Eigenschaften auf. Dazu zählen:

  • Unterstützung von bis zu 192 kHz bei voller Kanalzahl
  • Direkter Support für Double und Quad Wire Übertragung
  • Direkte Konvertierung zwischen diesen Formaten
  • SteadyClock für maximale Jitterunterdrückung und Clock-Refresh
  • Einfache und übersichtliche Bedienoberfläche
  • TotalMix: 512-Kanal Mischer mit 42 Bit interner Auflösung
  • 48 Level Meter Peak/RMS in Hardware berechnet

Dank des DSP-basierten TotalMix Mischers lassen sich alle 16 Eingänge und 16 Playback-Kanäle vollkommen frei auf alle 16 physikalischen Ausgänge routen und mischen. Damit bietet die AES-32 aussergewöhnliche Monitoring-Fähigkeiten. Bis zu 8 vollkommen unabhängige Stereo Submixes sind möglich.

Copy/Paste von Routings, Ganging und gruppenbasiertes Arbeiten mit Fadern, sowie das außergewöhnliche Matrix-Fenster, verwandeln die HDSPe AES in einen leistungsfähigen und einfach zu bedienenden Redistributor, Patchbay, Router, Konverter und Splitter. Der Hardware-Mischer ist komplett per MIDI fernsteuerbar. Darüber hinaus berechnet die Hardware RMS und Peak Level Meter für alle 48 Audiokanäle, bei kaum messbarer CPU-Belastung.

Die bekannte Time Code Option (TCO) der Hammerfall DSP-Serie zur Synchronisation zu LTC und Video kann auch mit der HDSPe AES benutzt werden. Dank SteadyClock (TM) extrahiert die Karte aus diesen Signalen nicht nur absolute Positionsangaben, sondern auch eine sehr jitterarme Wordclock.

RME nutzt einen Konfigurationsspeicher für die wichtigsten Settings der Karte. Statt wie bisher üblich vom Einschalten des Rechners bis zum Laden des Treibers in einem Default-Modus zu operieren, aktiviert die HDSPe AES sofort beim Einschalten die zuletzt benutzte Samplefrequenz, Master/Slave Konfiguration und AES-Format. Damit sind Störgeräusche und Probleme im Clock-Netzwerk auch beim Einschalten oder Neu-Booten des Rechners ausgeschlossen.

Optional ist eine externe Breakoutbox im 19" Zoll Format erhältlich, die durch ein innovatives Design ihre XLR-Anschlüsse wahlweise front- oder rückseitig im Rack zur Verfügung stellt. BOB-32 weist D-Sub Anschlüsse mit Tascam und Yamaha Pinbelegung auf, und kann daher auch mit anderen Geräten als digitale Rack-Breakoutbox genutzt werden.

Als Software wird mitgeliefert:

  • DIGICheck für Windows: Spectral Analyser, Professionelle Level Meter 2/8/16-Kanalig, Vector Audio Scope, viele weitere Analysefunktionen, Global Record
  • Treiber: Windows 2000/XP/Vista/64 (komplett ASIO-Multiclient mit WDM, GSIF 2.0 und ASIO 2.0), Mac OS X PPC und Intel (Core Audio und Core MIDI)

optionales Zubehör:

  • BO25MXLR4M4F3: Digitales Breakout-Kabel AES/EBU, 3 m
  • BO25MXLR4M4F6: Digitales Breakout-Kabel AES/EBU, 6 m

Sonderzubehör für RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte




Userbewertung für RME HDSPe AES-32 PCI-Express Karte
Für diesen Artikel liegt noch keine Bewertung vor.
Artikel bewerten 949.00 EUR InStock https://www.musikland-online.de/pix/onlineshop/RME-HDSPe-AES-32-PCI-Express-Karte.jpg


RME    Herstellerinformation
Internet: RME
Alle Artikel von RME



Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Widerrufsrecht   |   Lieferung   |   AGB (Html)   AGB (PDF)
css_fully_loaded