SPL Transient Designer 4 Model 9842 online kaufen

Artikelsuche : 

SPL Transient Designer 4 Model 9842

  • Bestellnr.: 225931
  • nicht lieferbar - ARCHIV

  • Fragen zu SPL Transient Designer 4 Model 9842?
    Frag Jens!
    0361 / 6020590
    jens@musikland-online.de
    Share with WhatsApp!post it on facebook!

Transient Designer 4

Modell 9842

Der Transient Designer bietet eine völlig neuartige Technik zur Dynamikbearbeitung, um mit minimalem Aufwand das Ein- und Ausschwingverhalten (Attack und Sustain) eines Signals zu gestalten. Es wird nicht, wie etwa bei der Kompression, der Pegel des Signals beeinflusst, sondern der dynamische Verlauf eines Signals.

Die Effekte erweitern das Repertoire der Klanggestaltung und -korrektur ungemein: Mühelos können perkussive Signale aller Art, also Kick-Drum, Snares, Toms, Congas etc., ausschwingseitig verkürzt oder verlängert und einschwingseitig mit mehr „Kick“ versehen oder verflacht werden. Gleiches gilt für nahezu alle anderen Signale: Das Pickgeräusch einer Akustikgitarre verstärken oder reduzieren, den Klang der Saiten länger stehen lassen, das Pedal am Flügel „elektronisch“ betätigen, den Slap-Bass ein wenig zurückpfeifen oder ihm noch mehr Attack geben usw.
Die Bedeutung der Bearbeitung mit dem Transient Designer hinsichtlich der Platzierung und Einbettung der Signale im Mix kann kaum hoch genug eingeschätzt werden, zumal sein Effekt mit herkömmlichen Dynamikprozessoren weder vergleichbar noch reproduzierbar ist.

Der Transient Designer besticht durch seine extrem effiziente, intuitive Bedienbarkeit – pro Kanal müssen nur zwei Regler („Attack“ und „Sustain“) bedient werden. Die adaptiv automatisierte Zeitkonstantensteuerung optimiert selbsttätig alle Einstellungen entsprechend des Eingangssignals. Je zwei Kanäle können mit der Link-Funktion gekoppelt werden.

Parameter wie Threshold, Ratio und Gain finden Sie ebenso wenig wie Zeitkonstanten-Parameter. Dem Anwender werden lediglich die Parameter bereit gestellt, die wirklich wichtig sind: Mit nur zwei Reglern pro Kanal (Attack und Sustain) können Einschwingvorgänge um bis zu 15 dB und Ausschwingvorgänge um bis zu 24 dB verstärkt oder abgesenkt werden. Alle Zeitkonstanten sind auf musikalische Weise automatisiert und optimieren sich adaptiv entsprechend der Charakteristik des Eingangssignals.

Der Transient Designer verfügt über Hüllkurvenverfolger, die die Arbeitsprozesse am natürlichen Signalverlauf ausrichten. So werden für jeden Moment in der Musik optimale Ergebnisse erzielt. Die Einstellung eines Threshold-Wertes ist aufgrund der Pegelunabhängigkeit der Bearbeitung überflüssig.

Die Bedienelemente

Active
Die Active-Schaltfunktionen, bezeichnet mit der Nummer des jeweiligen Kanals (1 bis 4), schalten die Kanäle individuell ein oder aus. Die Status-LEDs zeigen an, dass der jeweilige Kanal aktiviert ist. Mit Active werden Relais-Hard-Bypass-Schaltungen betätigt, die eine direkte "hard-wired"-Umleitung der Eingänge auf die Ausgänge realisieren. Auch im Falle eines Stromfehlers auf primärer oder sekundärer Seite der Spannungsversorgung wird das Gerät per Relais Hard-Bypass geschaltet. Wird der Transient Designer im Link-Modus (vgl. Punkt 5) betrieben, so sind die Active-Schalter der Kanäle eins und drei auch für die Kanäle zwei und vier zuständig. Die Status-LEDs im zweiten und vierten Kanal leuchten ebenfalls auf, wenn der erste oder dritte Kanal aktiviert wird.

Signal-LED
Die Signal-LED zeigt an, ob ein Audiosignal am Eingang anliegt und dessen Pegel -40 dB überschreitet. Die LED-Anzeige dient als Hilfsmittel, um in einer komplexen Studioverkabelung schnell erkennen zu können, ob ein Signal tatsächlich am Transient Designer ankommt.

Attack-Regler
Mit dem Attack-Regler kann die Einschwingphase eines Signals um bis zu 15 dB verstärkt oder abgesenkt werden. Zum besseren Verständnis der Arbeitsweise des Attack-Reglers lesen Sie bitte die Erläuterungen im Tech Talk. Im Attack-Regelnetzwerk arbeiten zwei Hüllkurvengeneratoren. Einer verfolgt die originale Hüllkurve und passt sich so optimal wie möglich an deren Kurvenverlauf an. Der zweite Generator produziert eine Hüllkurve mit schwächerem Attack

Aus beiden Hüllkurven wird eine Differenz gebildet, die dem VCA (THAT 2181) als Steuerspannung dient. Der Verlauf der Steuerspannung ist nun vollkommen an den zeitlichen Ablauf des Originalsignals angepasst. Werden positive Attack-Wert eingestellt, so erhöht sich die Amplitude des Einschwingvorgangs. Negative Attack-Werte führen zu einer Abschwächung der Amplitude des Einschwingvorgang.

Sustain-Regler
Mit dem Sustain-Regler kann die Ausschwingphase eines Signals um bis zu 24 dB verstärkt oder abgesenkt werden. Zum besseren Verständnis der Arbeitsweise des Sustain-Regler lesen Sie bitte die Erläuterungen im Tech Talk. Im Sustain-Regelnetzwerk arbeiten ebenfalls zwei Hüllkurvengeneratoren. Wiederum verfolgt ein Hüllkurvenverfolger die originale Hüllkurve und passt sich optimal an den Kurvenverlauf der Ausschwingphase an. Der zweite Generator produziert eine Hüllkurve mit länger anhaltendem Sustain.

Aus beiden Hüllkurven wird eine Differenz gebildet, die dem VCA (THAT 2181) als Steuerspannung dient. Der Verlauf der Steuerspannung ist wiederum an den zeitlichen Ablauf des Originalsignals angepasst. Werden positive Sustain-Werte eingestellt, so erhöht sich die Amplitude des Ausschwingvorgangs. Negative Sustain-Werte führen zu einer Abschwächung der Amplitude des Ausschwingvorgangs.

Link-Funktion
Für den Stereobetrieb wird die Link-Funktion aktiviert, damit beide Kanäle die gleiche Steuerspannung erhalten, um ein kohärentes Stereobild zu gewährleisten. Die Bedienelemente des ersten bzw. dritten Kanals inklusive Active-Schaltung steuern dann die Kanäle 2 und 4. Die Active-LEDs der Kanäle zwei und vier werden durch den ersten bzw. dritten Kanal mitgesteuert.

Eingänge & Ausgänge

  • Instrumentationsverstärker, elektronisch symmetriert (differential), transformerlos
  • Nominaler Eingangspegel: +6dB
  • Eingangsimpedanz: = 22kOhm
  • Ausgangsimpodanz: < 600Ohm
  • Max. Eingangspegel: +24dBu
  • Max. Ausgangspegel: +22,4dBu
  • Minimale Anschlusslast: 600Ohm
  • Hard Bypass-Schalter
  • Power Fail Safety

Messungen

  • Frequenzbereich: 20 Hz - 100 kHz (100 kHz = -3 dB)
  • Gleichtaktunterdrückung (CCMR): -80dBu @1kHz
  • THD & N: 0,004% @1kHz
  • S/N CCIR 468-3: -89dBu
  • S/N A-bewertet: -105dBu

Netzteil

  • Ringkerntransformator: 15VA
  • Sicherung: 315mA
  • Ground-Lift-Schalter
  • Spannungswahlschalter

Maße und Gewicht

  • Gehäuse: Standard EIA 19"/1U, 482 x 44,45 x 237mm
  • Gewicht: 3,4 kg

Sonderzubehör für SPL Transient Designer 4 Model 9842




Userbewertung für SPL Transient Designer 4 Model 9842
Für diesen Artikel liegt noch keine Bewertung vor.
Artikel bewerten 899.00 EUR OutOfStock https://www.musikland-online.de/pix/onlineshop/SPL-Transient-Designer-4-Model-9842.jpg


SPL    Herstellerinformation
Internet: SPL
Alle Artikel von SPL



Impressum   |   Datenschutzerklärung  |   Widerrufsrecht   |   Lieferung   |   AGB (Html)   AGB (PDF)
css_fully_loaded