Schecter BlackJack C-7 Gloss Black

Schecter

E-Gitarre Schecter BlackJack C-7 Gloss Black

Die auf den ersten Blick eher schlicht wirkende Blackjack Serie offenbart ihr gesamtes Potenzial erst bei genauerem Hinsehen: Der karbonfiberverstärkte Hals mit matt lackierter Rückseite, Ebenholzgriffbrett mit 12“-16“ Compound Radius und 24 Edelstahlbünden garantiert bestmögliche Bespielbarkeit. Weitere Highlights sind die Lundgren Tonabnehmer, die Schecter Locking Mechaniken und der Graph Tech XL Black Tusq Sattel.

Specs:

  • Modell: C-7 Blackjack
  • Farbe: Gloss Black
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni, Set-Neck w/Ultra Access
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Mensur: 26,5” / 673 mm
  • Halsprofil: Thin C
  • Sattelbreite: 48 mm
  • Bünde: 24 X-Jumbo, Edelstahl
  • Bridge-Pickup: Lundgren M7
  • Hals-Pickup: Lundgren M7
  • Brücke: TonePros T3BT TOM w/ String Thru Body
  • Mechaniken: Schecter Locking
  • Hardware: Black Chrome
  • Koffer (separat erhältlich): SCSGR-1C

Ähnliche Artikel

 
Schecter BlackJack C-7 Gloss Black
Preis1.349,00 €1.799,00 €969,00 €979,00 €1.698,00 €
 Sofort lieferbarwird für Dich bestelltwird für Dich bestelltSofort lieferbarSofort lieferbar
FarbeschwarzschwarzViolettBurstschwarz
Sattelbreite mm4842434342
Korpus MaterialMahagoniEscheLindeErleKorina
GriffbrettEbenholzEbenholzAhornAhornEbenholz
Saitenanzahl76666
Tonabnehmer BestückungHHHHHSHHHHH
Mensur mm673648648648648
Bünde2424242224
inkl Tasche
BauformDouble CutungewöhnlicheDouble CutMeteoraRhoads
Finishhochglanzhochglanzpolierthochglanzhochglanz
Serie--RG--
inkl Koffer

Specs Schecter BlackJack C-7 Gloss Black

Sonderzubehör

Schecter SCSGR-1C Guitar Case299,00 €wird für Dich bestellt



Bisherige Bewertungen

geschrieben am 23.02.2024 von , bewertet mit 5/5 Sternen Eine wahnsinns Klampfe

Artikel bewerten


Schecter    Herstellerinformation
Schecter Guitars – Legende und Geschichte:

1976 gründete David Schecter im kalifornischen VanNuys seine Firma für den Vertrieb hochwertiger Gitarrenbau- und ersatzteile. Erste Aufmerksamkeit erlangte das junge Unternehmen als „The Who“ Gitarrist Pete Townshend seinen New Yorker Gitarrenbauer aufforderte, ihm eine komplette Gitarre aus Schecter Parts zu bauen.
Die Katze war aus dem Sack, als Pete und Who-Sänger Roger Daltrey die erste Schecter Gitarre in einem Video spielten, das 1982 über MTV ausgestrahlt wurde und die Musikwelt irrtümlich annahm, es würden in der Tat Schecter Gitarren gebaut werden. Die Nachfrage nach den Edelgitarren wuchs, nachdem „Dire Straits“ Mastermind Mark Knopfler seine Gitarre mit Schecter Pickups und Parts veredelte, so enorm, dass David Schecter seinen Firmensitz ins texanische Dallas verlegte, um der Nachfrage nach Schecter Gitarren gerecht zu werden.

Internet: SchecterAlle Artikel von Schecter

Frisch eingetroffen!

www.musikland-online.de
 
 
 
 
 
 
Sortieren|Info|Filtern